DG & DG Das Geld und die Griechen – Τo Χρημα και οι Ελληνες

Was mich betürzt!

Was mich betürzt!

Als ich dieses Projekt angefangen habe, hatte ich keine Meinung. Ich finde es wichtig, keine Meinung zu haben, weil ich denke, dass einem die Meinung ganz oft den Blick verstellt. Darüber habe ich mich an anderer Stelle bereits ausführlich geäussert. Nun bin ich in einer seltsamen Situation. Ich habe den Leuten in Griechenland zugehört. Ich […]

Am RandeΠΑΡΕΜΠΙΠΤΟΝΤΩΣ

Am Rande

Ich frage den Sprecher des Politikers, ob Politik wirklich so ein schmutziges Geschäft sei, wie die Leute vermuten. Er antwortet: – “Ja.” “Ist es wirklich so schwarz/weiss?” – “Ja.” “Und woher weiß man, dass man auf der richtigen Seite steht?” – “Man kann sich nie sicher sein.”

BienenΜΕΛΙΣΣΕΣ

Bienen

“Ich verkaufe Bienen.” “Bienen? … Honig?”, frage ich. “Nein, nicht Honig, Bienen.” Der Mann ist ungefähr 35 und spricht akzentfrei deutsch. Er ist in Deutschland geboren und mit sieben Jahren nach Griechenland gekommen. “Ich verstehe alles, aber wenn ich auf deutsch sprechen will, fallen mir die Worte nicht ein.” Der Mann verkauft Bohnen. Wir sind […]

Der Kreis des GeldesΟ ΚΥΚΛΟΣ ΤΟΥ ΧΡΗΜΑΤΟΣ

Der Kreis des Geldes

“Die Beamten bekommen viel Geld in Griechenland. Zum Beispiel im April, da bekommen sie ein ganzes Monatsgehalt extra. Und davon profitiere auch ich. Denn bei mir machen die Beamten Urlaub und so verdiene ich an ihrem Geld”, erklärt mir der Besitzer eines kleinen Hotels. “Doch ich muß viel Steuern zahlen, mit denen dann wieder die […]

FeindseligkeitenΕΧΘΡΟΤΗΤΕΣ

Feindseligkeiten

Wir haben uns für zwei Tage ein wunderschönes Appartment am Meer gemietet. Die Frau, die es vermietet, wohnt im Stockwerk darunter. Sie beschenkt uns mit Orangen und Oliven aus dem eigenen Garten. Ein Freund schickt mir eine Email und fragt: “Wie ist es überhaupt, bekommst Du von der Feindseligkeit, von der man gerade so viel […]

Was mich betürzt!
Was mich betürzt!

Als ich dieses Projekt angefangen habe, hatte ich keine Meinung. Ich finde es wichtig, keine Meinung zu haben, weil ich denke, dass einem die Meinung ganz oft den Blick verstellt. Darüber habe ich mich an anderer Stelle bereits ausführlich geäussert. Nun bin ich in einer seltsamen Situation. Ich habe den Leuten in Griechenland zugehört. Ich […]

Am Rande
Am RandeΠΑΡΕΜΠΙΠΤΟΝΤΩΣ

Ich frage den Sprecher des Politikers, ob Politik wirklich so ein schmutziges Geschäft sei, wie die Leute vermuten. Er antwortet: – “Ja.” “Ist es wirklich so schwarz/weiss?” – “Ja.” “Und woher weiß man, dass man auf der richtigen Seite steht?” – “Man kann sich nie sicher sein.”

Bienen
BienenΜΕΛΙΣΣΕΣ

“Ich verkaufe Bienen.” “Bienen? … Honig?”, frage ich. “Nein, nicht Honig, Bienen.” Der Mann ist ungefähr 35 und spricht akzentfrei deutsch. Er ist in Deutschland geboren und mit sieben Jahren nach Griechenland gekommen. “Ich verstehe alles, aber wenn ich auf deutsch sprechen will, fallen mir die Worte nicht ein.” Der Mann verkauft Bohnen. Wir sind […]

Der Kreis des Geldes
Der Kreis des GeldesΟ ΚΥΚΛΟΣ ΤΟΥ ΧΡΗΜΑΤΟΣ

“Die Beamten bekommen viel Geld in Griechenland. Zum Beispiel im April, da bekommen sie ein ganzes Monatsgehalt extra. Und davon profitiere auch ich. Denn bei mir machen die Beamten Urlaub und so verdiene ich an ihrem Geld”, erklärt mir der Besitzer eines kleinen Hotels. “Doch ich muß viel Steuern zahlen, mit denen dann wieder die […]

Feindseligkeiten
FeindseligkeitenΕΧΘΡΟΤΗΤΕΣ

Wir haben uns für zwei Tage ein wunderschönes Appartment am Meer gemietet. Die Frau, die es vermietet, wohnt im Stockwerk darunter. Sie beschenkt uns mit Orangen und Oliven aus dem eigenen Garten. Ein Freund schickt mir eine Email und fragt: “Wie ist es überhaupt, bekommst Du von der Feindseligkeit, von der man gerade so viel […]

Alte Steine
Alte SteineΑΡΧΑΙΕΣ ΠΕΤΡΕΣ

In Thessaloniki wird ein U-Bahn gebaut. Die Straße ist auf mehreren hundert Metern aufgerissen. In der Tiefe arbeiten eine Hand voll Bauarbeiter mit gelben Helmen. Lärmiges Treiben, Bagger fahren hin und her. Einen Bau-Abschnitt weiter sind viel mehr – dutzende Männer – mit gelben Helmen am Werk. Dennoch geht es viel ruhiger zu. Vorsichtig, mit […]

1st Public Preview
1st Public Preview

28. Februar, 20 Uhr im Korsakow-Institut: Interessierte sind eingeladen, an Florian Thalhofers jüngstem Korsakow-Projekt mitzuarbeiten, mitzudenken und mitzugestalten. Zusammen mit dem Filmemacher sichten die Gäste über sehr kurzweilige drei Stunden hinweg bei Wein und Bier und Chips Teile der Rohmaterials – mitten im Entstehungsprozess des Projekts. Vierzehn Leute sind anwesend, Deutsche und Griechen, mit sehr […]

Einladung zur Rough Cut Preview
Einladung zur Rough Cut Preview

  Einladung zur Rough-Cut Preview Your help to make this film* is needed. Wie sehen es die Menschen in Griechenland? Wie erleben sie die Krise? Wie kam es zu dieser Krise und wie lebt es sich damit? Wie erleben die Griechen die Deutschen und umgekehrt? Was kann man lernen – oder kann die Krise gar […]

Wie die Medien berichten
Wie die Medien berichtenΟΠΩΣ ΑΝΑΦΕΡΟΥΝ ΤΑ ΜΜΕ

Lefteris ist stocksauer. Er ist schon den ganzen Tag schlecht gelaunt, wegen der Nachrichten die aus Griechenland kommen. Wegen der Politiker aus Griechenland. Weil sie Spiele spielen mit der Zukunft des Landes. Das betrifft Lefteris nicht so sehr – er ist ja jetzt in Deutschland – doch es betrifft seine Familie. Das Hin und Her […]

Wie die Griechen II
Wie die Griechen IIΣΑΝ ΤΟΥΣ ΕΛΛΗΝΕΣ  II

Der Deutsche Bundespräsident hat von einem befreundeten Geschäftsmann einen Kredit zu Sonderkonditionen bekommen, um sich ein Haus zu kaufen. Ich arbeite in der Nachrichtenredaktion eines Fernsehsenders und ein Kollege bietet mir eine Wette an: 50 € – bis spätestens 3. Januar ist der Bundespräsident zurückgetreten. Es ist der 30. Dezember, der Kollege ist empört. Das […]

Moral
MoralΗΘΙΚΗ

Am Ende unserer Reise standen wir am Check-in von EASY-JET und die Dame hinter dem Schalter erklärte uns freundlich, dass wir zwar einen extra Koffer gebucht hatten, nicht aber extra Gewicht. “Ich verstehe nicht”, sage ich und die Dame hat es uns erklärt. Jeder Passagier darf einen Koffer mitnehmen und jeder Koffer darf 20 kg […]

Europa
EuropaΕΥΡΩΠΗ

Als Kind war ich Schwandorfer (da komme ich her), etwas später Oberpfälzer, dann Bayer, irgendwann habe ich mich als Deutscher gefühlt. Und mit jedem Schritt ist meine Welt größer geworden, reicher, vielfältiger. Ich bin gewachsen. Seit einigen Jahren empfinde ich mich in erster Linie als Europäer, als Deutscher Europäer, als bayerischer, deutscher Europäer, der aus […]

Mit offenem Mund
Mit offenem MundΜΕ ΤΟ ΣΤΟΜΑ ΑΝΟΙΧΤΟ

Der Kellner, der Koch, der Gehilfe und die alte Frau hinter der Kasse, sitzen aufgereiht auf der einen Seite des Speisesaals. Auf der anderen Seite ein Fernseher, es laufen Nachrichten, wir sehen Merkel, Schäuble, Westerwelle. Wir sitzen in der Mitte. Es ist der beste Platz, direkt am Kamin. Nummerntafeln auf jedem Tisch, das Restaurant ist […]

Panik
PanikΠΑΝΙΚΟΣ

Panik im Fernsehen, Panik in den Zeitungen, Panik im Internet. Auf den Straßen herrscht Ruhe. “Man findet viel leichter einen Parkplatz als früher”, sagt Herr Agrokostas, ein Anwalt aus Volos. “Die Leute fahren weniger Auto, das Benzin ist so teuer.” Die Bank, über der er sein Büro hat, muss nach jeder Demonstration ein paar Scheiben […]

Über das Scheitern
Über das ScheiternΓΙΑ ΤΗΝ ΑΠΟΤΥΧΙΑ

“Das Gute an der Krise ist, dass die Leute das Geld schätzen lernen.” Das hat ein Bauer in der Nähe von Volos zu uns gesagt. “Das sich die Leute nun überlegen, was sie mit Ihrem Geld machen und es nicht mehr sinnlos rausschmeissen.” Der Bauer pflanzt jetzt Artischocken, es ist eine besondere Art, über drei […]

Der Bettler
Der BettlerΟ ΖΗΤΙΑΝΟΣ

Wir halten an einer Autobahnraststätte. Ein Mann klopft an die Seitenscheibe. “Einen Euro, haben Sie einen Euro?” Ich verstehe nicht, will er wechseln? Der Mann sieht nicht aus, wie jemand der bettelt. Er ist 55 Jahre alt, untersetzt, einfach aber ordentlich angezogen. Der Mann hat tiefe Falten im Gesicht, leuchtende, blaue Augen. Er wohnt hier […]

Schnaps
SchnapsΣΦΗΝΑΚΙ

Die Luft ist zäh und dick in Athen. Wir sind seit einer Woche in der Stadt und die Stimmung drückt mittlerweile auch auf uns. Wir haben unser Lieblingsrestaurant. Vom Hotel raus links, bis zu der Ecke, an der immer Polizisten in Kampfanzügen stehen, dann rechts, die Straße hinunter und quer über den Platz auf dem […]

Geschichten erzählen
Geschichten erzählenΛΕΝΕ ΤΙΣ ΙΣΤΟΡΙΕΣ ΤΟΥΣ

Es gibt Veranstaltungen, da wird den jungen Griechen Mut gemacht. Da sagt man ihnen, dass sie an ihre Ideen glauben sollen, auch wenn sonst niemand daran glaubt. Dass es sich lohnt, Risiko einzugehen und dass sie keine Angst haben sollen zu scheitern, da jedes Scheitern der Beginn eines Neuanfangs sei. Wir sind auf der TEDxYouth@Academy […]

Die anderen sind schuld
Die anderen sind schuldΟΙ ΑΛΛΟΙ ΦΤΑΙΝΕ

Namen wie “Merkel”, “Sarkozy”, “Deutsche Bank”, “Moody’s”, “Siemens”, “Troika” und “Politiker” fliegen wie Stühle durch den Raum. Am liebsten würde ich unter einem Tisch Deckung nehmen. Nachdem wir auf dem Wochenmarkt gefilmt haben, sitzen wir in einem Café an einem Tisch an dem drei Männer Ouzo und Bier trinken. “Weisst Du wie viel die Deutsche […]

Heile Welt
Heile WeltΕΙΔΥΛΛΙΑΚΟΣ ΚΟΣΜΟΣ

Es gibt eine tolle Stelle, von der aus man den Wochenmarkt filmen kann. Ich stelle meine Kamera auf ein Stativ und schon kommt ein Polizist und nervt. Ich bin Tourist, verdammt noch mal, kann ich hier nicht mal kurz ein malerisches Bild machen? Was interessiert mich die Polizeistation die in Blickrichtung steht? Wutschnaubend klappe ich […]

Wie die Griechen
Wie die GriechenΟΠΩΣ ΟΙ ΕΛΛΗΝΕΣ

Das Mietauto war saubillig. Ich habe es online gebucht und bezahlt und einen Voucher ausgedruckt. Mit dem standen wir dann am Ausgang B5 am Athener Flughafen. Das Auto war nicht da und niemand wusste, wo das Büro war, von “Surprice Car Rentals”. Auf dem Voucher stand eine Telefonnummer und die rief ich an. Und dann […]

Die Flut
Die FlutΗ ΠΛΗΜΜΥΡΑ

Morgen früh fliegen wir nach Griechenland. Es ist gegen 19:30 Uhr, ich stoppe auf dem Weg vom Atelier nach Hause an einem Computerladen in der Friedrichstraße. Ich muss noch eine Festplatte kaufen. Es sind keine Preisschilder an den Packungen. Ich nehme eine Festplatte aus dem Regal und gehe zur Kasse. “236,90 Euro.” “Wie bitte? – […]


.

Eine Koproduktion des Goethe-Instituts Athen mit dem Korsakow-Institut.