DG & DG Das Geld und die Griechen – Τo Χρημα και οι Ελληνες

Heile Welt

Es gibt eine tolle Stelle, von der aus man den Wochenmarkt filmen kann. Ich stelle meine Kamera auf ein Stativ und schon kommt ein Polizist und nervt. Ich bin Tourist, verdammt noch mal, kann ich hier nicht mal kurz ein malerisches Bild machen? Was interessiert mich die Polizeistation die in Blickrichtung steht? Wutschnaubend klappe ich mein Stativ zusammen und gehe. Erst später erfahre ich, dass vor dieser Polizeistation schon mehrmals Autobomben explodierten. Erst im Mai haben Männer auf Motorrädern Molotowcocktails auf eine Gruppe Polizisten geworfen. Die Frau, die das erzählt, ist selbst schon einmal an einem Auto hier vorbeigegangen, das Minuten später detonierte. Doch ich bin Tourist, ich habe keine Ahnung.

2 Kommentare zu Heile Welt

  1. franky sagt:

    Geht gut an. Ich freue mich auf Weiteres. Finde die Idee sehr gut, mal bei den Griechen nachzufragen was die denn so denken und wie dort die Stimmung ist. Echt toll!


.

Eine Koproduktion des Goethe-Instituts Athen mit dem Korsakow-Institut.